Was ist eine Domain?

Eine Domain ist ein weltweit einmaliger Name für einen Bereich des Internets, z.B. eine Webseite. Sie ist Bestandteil der URL, die in die Adresszeile des Internetbrowsers eingegeben wird, und bestimmt welcher Inhalt vom Browser von einem Webserver abgerufen wird. Eine Domain präsentiert sich dem Internetnutzer z.B. in der Form: www.beispiel-website.com

Nachdem der User die gewünschte URL (http:// + Domain) in die Suchmaske des Browsers eingegeben hat, sendet der Browser im Hintergrund eine Anfrage an den zuständigen Nameserver – einen Webserver, der für die Namensauflösung von IP-Adressen zuständig ist. Für jede Domain ist eine IP-Adresse in einer Datenbank hinterlegt, die auf diese Weise abgerufen und an den Browser übermittelt wird.

Eine Domain besteht immer aus zwei Teilen, dem Rechnernamen und dem Domainnamen. Der Rechnername von Webservern, die für den Betrieb von Webseiten zuständig sind, lautet in der Regel „www.“, der Rest (hier: „beispiel-website.com“) ist der jeweilige Domainname. Der Domainname ist nochmal untergliedert in die Begriffe Second-Level-Domain (hier: „beispiel-website“) und Top-Level-Domain (hier: „com“). Die Second-Level-Domain ist ein je nach Verfügbarkeit frei wählbarer Name, der mit einer Top-Level-Domain, auch Domain-Endung genannt, kombiniert werden muss. Die Domainendung signalisiert, ob eine Internetpräsenz hauptsächlich auf ein bestimmtes Land ausgerichtet ist, kommerziellen oder informativen Zwecken dient oder einen ganz bestimmten Themenbereich abdecken soll (z.B. .fotografie oder .family). Ob Ihr Wunsch-Domainname in Verbindung mit Ihrer Wunsch-Domainendung noch frei ist, können Sie bei allen Webhosting Anbietern schnell und kostenlos auf deren Homepage über den sog. Domain-Checker überprüfen; dort kann man die Domain dann auch gleich registrieren lassen bzw. kaufen.

 

Wofür brauche ich eine Domain?

Eine Domain brauchen Sie, um eine eigene Homepage oder einen Webshop im Internet zu erstellen, denn Sie ist die Internetadresse, unter der die Homepage zukünftig erreichbar sein wird. Die Festlegung einer individuellen Internetadresse ist immer der erste Schritt zu einer seriösen Internetpräsenz und zeugt von Professionalität und Vertrauenswürdigkeit. Wenn Sie ein Hosting Paket erwerben ist der Domainname auch Teil Ihrer eigenen neuen E-Mail-Adresse, was besonders im geschäftlichen Bereich seriöser wirkt, als eine E-Mail-Adresse von einem Drittanbieter. Eine Domain ist die Visitenkarte einer Privatperson oder Firma im Internet und sollte deshalb inhaltlich aussagekräftig sein und zum Thema der Homepage passen. Wenn Ihr Internetprojekt noch am Anfang steht, können Sie ihre Wunschdomain erst einmal nur registrieren lassen und „parken“. So ist Ihnen garantiert, dass sich kein anderer Ihre Domain in der Zwischenzeit sichert. Hosting Pakete mit Webspace, den Sie zum Füllen Ihrer Website brauchen, können Sie bei Bedarf im Nachhinein erwerben.

 

Wie kaufe ich eine Domain?

Wenn Sie eine Domain erwerben möchten, müssen Sie sich zunächst vergewissern, ob Ihre Wunschdomain noch verfügbar oder schon an jemand anderen vergeben ist. Dazu gehen Sie am besten auf die Homepage eines Hosting Anbieters und geben Ihre Wunschadresse in einen sog. Domainchecker ein, der Ihnen innerhalb weniger Sekunden Auskunft über die Verfügbarkeit der Domain gibt. Sollte die Domain Adresse noch frei sein, können Sie diese sofort im Anschluss registrieren lassen bzw. zusammen mit einem Hosting- oder E-Mail-Paket des Hosting Anbieters kaufen. Wenn die Domain Adresse bereits vergeben ist, können Sie diese möglicherweise trotzdem (meistens für einen hohen Preis) käuflich vom jeweiligen Domain Inhaber erwerben. Es gibt mittlerweile viele Domain Händler im Netz die sich begehrte Domains sichern, um sie anschließend gewinnbringend zu verkaufen. Dazu müssen Sie aber zuerst den Domain Inhaber ausfindig machen. Das geht entweder über das Impressum einer bestehenden Website oder die kostenlose Abfrage der öffentlichen Whois-Datenbank der zuständigen Domain-Name-Registry. Diese Domain-Verwaltungsstellen führen ein zentrales Register mit den Kontaktinformationen der Domain-Inhaber und der administrativen Ansprechpartner. Alternativ gibt es im Internet auch Domain Handelsplätze, also Webseiten, auf denen vergebene Domains gehandelt werden. In jedem Fall sollten Sie sich im Voraus Gedanken über Ihr Budget machen, da die Preise für vergebene Domains astronomische Höhen erreichen können.

 

Was muss man beim Domainkauf beachten?

Eine Domain kann man bei einem beliebigen Webhosting Anbieter schnell und einfach online erwerben. In den meisten Fällen werden Sie nicht nur eine Domain kaufen, sondern eine Domain in Verbindung mit z.B. E-Mail Hosting oder Webspace, um diese Domain auch in eine Website verwandeln zu können. Der Einfachheit halber ist es am günstigsten, die Domain bei dem Anbieter registrieren zu lassen, von dem Sie entweder im gleichen Schritt oder auch später noch ein Hosting Paket erwerben wollen. Zwar lassen sich Domains im Nachhinein zu einem anderen Provider umziehen, dass kann aber umständlich und mit Kosten verbunden sein. Bei der Wahl des Hosting Anbieters sollten Sie nicht nur auf den Preis achten, sondern sich vorher genauer über das Unternehmen und seine Leistungen, besonders im Bereich Kundenservice und Erreichbarkeit informieren, damit Sie bei Problemen einen kompetenten Ansprechpartner haben.

Außerdem sollten Sie beim Domainkauf einige rechtliche Aspekte beachten: bevor Sie eine Domain kaufen, überprüfen Sie unbedingt mögliche Rechtsverletzungen den Domainnamen betreffend, die zu teuren Abmahnungen führen können! Die Verwendung von fremden Marken- oder Firmennamen als Teil des Domainnamens ist nur mit Genehmigung der entsprechenden Firma erlaubt. Hier wird sich auf das Marken- bzw. Namensrecht berufen. Das gleiche gilt für den Titelschutz von Zeitschriften, Filmen oder Software. Auch die Verwendung von Personennamen (z.B. für Fanseiten) fällt unter das Namensrecht. Ein Domainname mit einem sog. absichtlichen Tippfehler, der zur Verwechslung mit einem bekannten Begriff führen könnte wird rechtlich ähnlich behandelt. Eine simple Recherche im Internet kann Ihnen einen ersten Aufschluss darüber geben, ob Ihr gewünschter Domainname kritisch zu betrachten ist. Genaueres erfahren Sie über die Identitätsrecherche beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), welche einfach und kostenlos online durchgeführt werden kann. Sollten Sie sich unsicher sein ob sie rechtlich auf der sicheren Seite stehen, empfiehlt sich vor dem Domainkauf eine Beratung durch einen Anwalt.

 

Wo kann ich am besten eine Domain kaufen/registrieren?

Eine Domain können Sie ganz einfach und unkompliziert bei einem Hosting Anbieter kaufen oder registrieren lassen. Auf unserer Seite finden Sie eine Übersicht über die größten und zuverlässigsten Webhosting Provider, bei denen Sie nicht nur Domains kaufen, sondern auch gleich verschiedene Pakete zur Erstellung einer Website erwerben können. Im Grunde gibt es zwei Kategorien von Hosting Anbietern: zum einen die großen und bekannten Branchenriesen wie z.B. Strato oder 1&1, die Ihnen eine große Produktauswahl, günstige Preise, regelmäßige Sonderaktionen und die Sicherheit bieten, in vielen Jahren noch auf dem Markt zu sein; zum anderen kleinere Newcomer Firmen, die in bestimmten Bereichen technisch äußerst spezialisiert sind, tollen technischen individuellen Support anbieten und aufgrund der geringeren Kundenzahl mit optimaler Verfügbarkeit und Geschwindigkeit aufwarten und Ihr Internetprojekt optimal hosten können. Allerdings besteht bei kleineren Anbietern immer die Gefahr, sich aufgrund der stetig ansteigenden Konkurrenz nicht auf dem Markt behaupten zu können.

 

Wie viel kostet eine eigene Domain?

Wenn Sie eine freie Domain kaufen, bezahlen Sie eine monatliche bzw. jährliche Gebühr für die Domain, solange sie die Domain betreiben. Auch hier gilt, je länger die Laufzeit, desto geringer der monatliche Preis! Domains erhalten Sie je nach Domainendung schon für wenige Cent pro Monat. Domains mit beliebten neuen Endungen können Sie dagegen schnell auch mal 50 € pro Monat kosten. Wenn Ihre Wunschdomain bereits vergeben ist, und Sie sie dem Domaininhaber abkaufen wollen, müssen Sie sich auf teils hohe Ablösebeträge einstellen, die zusätzlich zur Grundgebühr anfallen. Wenn Sie die Domain mit der Absicht erwerben eine Homepage zu erstellen, sollten Sie sich vielleicht gleich für ein Hosting-Paket oder einen Homepage Baukasten entscheiden, in denen Domains bereits inkludiert sind. Alternativ können Sie erstmal nur eine Domain registrieren lassen, und sich später für den Zukauf von Webspace entscheiden. Webhosting Pakete erhalten Sie je nach Inklusivleistungen schon für wenige Euro im Monat!